Achtsamkeit Soulspiration

Meine drei Lieblings Achtsamkeits Apps

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.
Ich gestehe: eigentlich ist es mir zuwider, mein Handy zu nutzen, um mehr Achtsamkeit in mein Leben zu bringen. Meine Generation gehört zu denen, die das Leben mit und ohne die neuen Medien kennen und sehr vieles hat mir, bezogen auf einen achtsamen Alltag, ohne Internet-Gedöns, wirklich besser getan. Aber es ist eben Fluch UND Segen zugleich. Der Segen besteht darin, dass man, wo immer man ist, unter Anleitung Achtsamkeit üben und/oder sich in “Krisensituationen” entspannen kann. Mir persönlich fällt es leichter, wenn ich eine Art Leitfaden habe, der mich durch die jeweilige Übung durchführt. Dafür sind Apps unglaublich gut!

Insight Timer

Mein absoluter Meditations-Favorit
Diese kostenfreie App ist mein persönlicher Favorit, wenn es um Meditationen geht. Aktuell gibt es über 10.000 kostenlose Meditationen auf vielen Sprachen zu entdecken. Ich nutze die App vor allem auf Englisch, es gibt aber auch einige Meditationen auf Deutsch. Darüber hinaus gibt es viele Meditationen, bei denen ausschließlich die Musik im Vordergrund steht. Es gibt einen Timer den man einstellen kann und auch eine Erinnerungsfunktion. Nach jeder Meditation hat man die Möglichkeit sich Notizen zu machen und mit anderen Meditierenden ins Gespräch zu kommen.

Prana Breath (Pranayama)

Achtsames Atmen
Prana Breath ist eine kostenfreie App, mit der man seine Atmung trainieren kann. Unterschiedliche Atem-Übungen und Meditationen sollen helfen, mehr Achtsamkeit im Alltag zu integrieren. Auf lange Sicht soll sich zudem unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden verändern. Ich nutze die App am liebsten an stressigen Tagen oder wenn ich mal wieder einen Panik-Anflug bekomme, um runter zu kommen. Aber auch, als Einschlafritual mag ich die Atem-Übungen sehr.

aware

Achtsamkeits Meditationen & Kurse
aware ist ebenfalls eine App, die unsere Achtsamkeit im Alltag steigern soll. Sie basiert, ähnlich wie Insight Timer, auf Meditationen, die hauptsächlich als Achtsamkeitskurse angeboten werden. UnterschiedlicheMeditationen zu Themen wie Angst, Achtsamkeit, Stress, Emotionen, Gesundheit o.ä. werden als Kurse zusammengefasst angeboten. Wichtig zu wissen ist, dass die kostenfreie Version leider nur einen 7 Tage Kurs beinhaltet. Danach kostet die App. Aus meiner persönlichen Sicht hat sich die Investion gelohnt, das tut es aber nur, wenn man die App auch regelmäßig nutzt.

Das könnte Dir auch gefallen: 100 Tage Selbstfindung (9,99€)

Mein eigenes Selbstfindungsbuch mit 100 Fragen zur Reflexion. Was andere dazu denken könnt Ihr u.a. HIER nachlesen

1 Kommentar

  • Liebe Sandra, vielen Dank für Deinen Tipps. Einige Apps kannte ich bereits und ich lande dann doch immer wieder bei einer spartanischen App, dem “Meditation Timer”. Zeit einstellen, Nach dem Start werden alle Töne auf dem Telefon stumm gestellt und am Ende gibt es einen Gong. Ich finde diese Lösung ideal.

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.