Über mich

Schön, dass du hier her gefunden hast!

Wahrscheinlich bist du hier, weil du dich für das Thema Achtsamkeit interessierst. Du suchst Antworten oder Auswege, etwas dass dir dein Leben erleichtert, dich zur Ruhe kommen und gesunden lässt, vielleicht aber auch Menschen, denen es ähnlich geht wie dir, und die dich verstehen. Vielleicht hast du schon den ein oder anderen Artikel gelesen und ihn für gut oder schlecht befunden. In jedem Fall möchtest du nun wissen, wer hinter diesem Blog steckt und was du von mir erwarten kannst. Sicher werde ich dir die ein oder andere Frage beantworten können.

Was ich dir biete

Du findest bei mir konkrete, kostenlose Anleitungen, um zu entschleunigen, dein Gedankenkarussell im Kopf (zumindest kurzfristig) leiser zu stellen, Panikattacken auf lange Sicht zu regulieren und mit Hilfe von modernen Achtsamkeitsübungen und Meditationen mehr zu dir zu finden, um so Antworten und Auswege selbstbestimmt finden zu können und dich und dein Leben in allen Facetten aufblühen zu lassen und zu genießen.

Du findest Meditationen doof? Was wäre, wenn ich dir sage, dass du dabei z.B. leckere Schokolade essen darfst? Gibt’s nicht? Dann schau dir mal meine Schokoladenmeditation an! Vielleicht hast du auch Angst davor, dass es hier zu spirituell oder esoterisch wird? Das brauchst du nicht. Lass dich einfach darauf ein. Hier gibt es keinen Hokuspokus, sondern ausschließlich von mir selbst erprobte und wirksame Tipps. Was für dich passt, das nimmst du mit, alles andere lässt du links liegen – voll ok und sogar erwünscht! 


Worum geht es mir?

Ich liebe es, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, zu inspirieren, positiv zu unterstützen und zu bestärken. Es macht mich glücklich, wenn ich Menschen helfen kann und ihnen beim Wachsen zusehen darf. Gleichzeitig hilft mir das Schreiben dabei, meine eigenen Gedanken zu ordnen, mich zu reflektieren und das ein oder andere Problem aufzulösen.

Mit der Onlineplattform Frau-Achtsamkeit.de lade ich Dich auf eine Reise durch unterschiedliche Themen ein. Es geht um Achtsamkeit (Achtsamkeit nervt dich? Dann lies mal hier!), moderne Spiritualität, alternativen Lifestyle und das Leben insgesamt. Ich möchte dich inspirieren, zum Nachdenken anregen und dir auf deinem persönlichen Weg helfen, in dem ich dich an meiner Geschichte, meinen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lasse.


Wer bin ich?

Ich bin

  • Mitte 30
  • Wuppertalerin
  • Bloggerin seit 1998
  • Autorin
  • Unternehmerin
  • Naturverbunden
  • Tiefgängerin
  • alberne Ulknudel
  • Frohnatur
  • inspirierend
  • empathisch

Meiner Intuition folgend kündigte ich mit Anfang 30 meinen Job (im Onlinemarketing), ließ alles bisher gelernte hinter mir und bin seit dem selbstständige Unternehmerin.

Mit dem klassischen Lebensweg (herunter gebrochen auf Schule, Arbeit, Hochzeit, Kinder, Arbeit, Rente, Tod) konnte ich mich nie identifizieren. Lange Zeit traute ich mich nicht, einen anderen Weg einzuschlagen und versuchte immer wieder, mich in dieses System zu pressen. Auch um nicht aufzufallen und es allen anderen recht zu machen.

Als mein Vater 2014 aus heiterem Himmel umkippte und starb, fing ich langsam an, mein Leben auf den Kopf zu stellen. Ich habe verstanden, dass das Leben zu kurz ist, um sich mit Dingen zu beschäftigen, die mir nicht gut tun. Einiges über meine Veränderungen könnt Ihr hier und hier nachlesen. Ich habe angefangen, mich selbst und das Leben wertzuschätzen und versuche meine Träume und Ziele kontinuierlich zu verwirklichen. Häufig losgelöst von gesellschaftlichen Konventionen und Dogmen. Fernab vom Selbstoptimierungswahn. Für mich geht es darum, mein Selbst zu entfalten, so wie es sich für mich richtig anfühlt.

Einer dieser Träume hat 2018 in Form meines ersten eigenen Buches Gestalt angenommen:

Was mich menschlich macht

  • Ich war lange Zeit meines Lebens ein Messie
  • wenn ich mich verletzt/hintergangen fühle, kann ich echt fies werden
  • manchmal bin ich sehr nachtragend, auch wenn ich mich noch so sehr anstrenge, es nicht zu sein.
  • ich lese Bücher oft nicht bis zum Ende
  • ich halte mich selbst meist nicht an die klugen Ratschläge, die ich verteile
  • auch wenn ich gern anderes behaupten würde: ich bin in vielen Bereichen sehr unachtsam
  • hab Hypochonder Anflüge und google IMMER ALLE Symptome, nur um mich danach zu fühlen, als hätte mein letztes Stündlein geschlagen
  • meiner generalisierten Angststörung widme ich gerade eine Therapie
  • ich bin mehr so der kreativ-spontane Typ, alles was organisiert/ordentlich/strukturiert ist, gelingt mir nur schwer
  • ich bin Meisterin der Prokrastination

Was mich glücklich macht

  • das Allgäu (ich werde nach Bayern ziehen, sobald die Zeit reif ist)
  • in der Natur zu sein und stundenlang zu wandern (möglichst ohne auch nur eine Menschenseele, dafür aber viele Tiere zu treffen)
  • Neues zu lernen, Dinge zu hinterfragen, etwas zu verändern & über mich hinaus zu wachsen
  • mich auf meine Intuition zu verlassen
  • selbst bestimmen zu können wann ich aufstehe & ob ich den Tag über arbeite
  • kreativ zu sein
  • Federn finden
  • tiefer zu gehen, zu philosophieren, mich einzufühlen
  • Naturspiritualität & das Universum
  • keine Tiere (mehr) zu essen

Was Spuren in meinem Leben hinterlassen hat

  • der Tod meines Vaters
  • das Mobbing der Lehrer während meiner Schullaufbahn
  • die Liebe meiner Familie
  • die Leichtigkeit meiner Kindheit
  • der Kontakt zu Tieren
  • unsere von Hand aufgezogene Wildratte “Bella”
  • mein Opa väterlicherseits