Buchtipps

Buchinspiration Mai 2020

Hinweis
Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Partnerlinks d.h. wenn ihr den Links folgt und Waren erwerbt, erhalte ich ggf. eine Provision. Mehr dazu findet Ihr in den Datenschutzrichtlinien und bei der Werbekennzeichnung.

Im April habe ich es zeitlich nicht geschafft, neue Buchinspiration zu veröffentlichen, weshalb sich jetzt ein bisschen angestaut hat. Die nächsten zwei Monate dürfte es für euch also reichlich neue Buchinspiration geben.

Vorgestellt werden in Zukunft:


Vom Ego zur Erleuchtung – Anssi Antila (15,00€)

(als ebook 11,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Nicht erwacht, aber erweitert 😉

Ich kann die Dinge am besten verstehen, wenn ich sie fühlen und bewusst erleben kann. Mit “Vom Ego zur Erleuchtung” hat das für mich gut funktioniert. Es ist ein sehr kurzweiliges Buch (ich hatte es in einer Stunde durch), das mir neue Perspektiven eröffnet hat. Das Buch besteht aus 10 Kapiteln, die jeweils eine Frage behandeln. Für mich am aller spannendsten und interessantesten war Frage 6 ” Wie kommt man von der Ich-bin-Wahrnehmung zur Stille, die alles wahrnimmt?” und die folgenden Experimente. Dort heißt es u.a.:

“Wenn du diese Worte liest, dann leuchtet dir bestimmt ein, dass meine Worte auf deinem Bildschirm nicht dich wahrnehmen, sondern du sie. Oder? Alles, was eine Distanz zu der Position deiner Wahrnehmung hat, kann nicht absolut mit dir identisch sein. Du siehst meine Worte hier; du nimmst sie wahr. Sie haben eine Distanz zu dir, also bist du nicht mit meinen Worten identisch. Nun, was ist mit deiner Hand? Schau dir deine Hand an. Deine Hand kannst du auch sehen. Aber sie kann nicht dich sehen. Bist du identisch mit deiner Hand?”

Nach den Experimenten und Fragen wie “Was nimmt die innere Lebendigkeit im Körper wahr?” und die damit verbundenen Ausführungen, haben sich mir neue Perspektiven in Bezug auf meine Körperwahrnehmung und “Ich-Wahrnehmung” ergeben, die ich schlicht und ergreifend interessant und spannend finde. Es sind teilweise hoch philosophische, teilweise auch esoterisch-spirituelle Gedanken, die für mich aber nie eine “das ist mir zu viel” Grenze überschritten haben. Allerdings finde ich die Inhalte, für den sehr kurzweiligen Lesespaß, im Hinblick auf den Preis von 15,00€ doch etwas knapp bemessen. Nicht zuletzt, da es für mich eher kein Buch ist, dass man regelmäßig wieder liest.

Sinnliche Intimität (17,00€)

(als ebook 12,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Achtsame, sinnliche Berührung & Intimität

Als ich mich für dieses Buch entschied, hatte ich das Buch “Zeit für Weiblichkeit*” von Diana Richardson im Kopf, das mir sehr gut gefallen hat. “Sinnliche Intimität” beinhaltet sehr ähnliche Ansätze, ist insgesamt aber noch mehr auf das Unterthema “Berühren und berührt werden” und die Auswirkungen von Berührungen auf eine erfüllende Sexualität ausgerichtet. Unterschiedliche Probleme werden aus der Sicht von zwei Frauen und einem Mann dargestellt, sowie im Verlauf des Buchs aufgelöst und deren Ursachen erforscht/erklärt. Dabei wird auch beschrieben, wie sich das eigene sinnliche, erotische Erleben und Potenzial positiv verändert hat und wie die drei Protagonisten ihre magische Insel (wieder) entdecken konnten.

Besonders gut gefallen haben mir zum einen neue Sichtweisen und Blickwinkel der Autorin, die zwar nicht alle für mich in Betracht kommen (in einigen Teilen haben die Autorin und ich gänzlich andere Auffassungen, z.B. was das Thema Monogamie anbelangt), aber die ich insgesamt interessant fand. Sowie zum anderen verschiedene Übungen und die Anleitung zur Achtsamkeit in der intimen Berührung. Insgesamt kann man das festhalten, was schon in der Einleitung des Buchs online zu lesen ist: wer sich von den ersten Zeilen und dem Thema insgesamt angesprochen fühlt und interessiert daran ist, sich intensiver mit achtsamen, sinnlichen Berührungen zu beschäftigen, für den ist das Buch geeignet.


Kielings kleine Waldschule: Vom Leben in der Natur – Andrea Kieling (18,00€)

(als ebook 14,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Lehrreiche Erkenntnisse in einem gut zu lesenden Buch

Dieses Buch war eine Empfehlung einer Followerin. Mir war Andreas Kieling bisher nur als Dokumentarfilmer, nicht aber als Autor bekannt. Seine Dokumentationen waren für gewöhnlich nicht so meins. Sein Buch finde ich aber ganz gut. Es war interessant zu lesen, hielt spannende Informationen und lehrreiche Erkenntnisse bereit.

In vielen Teilen spiegeln sich zudem meine eigenen Ansichten (z.B. in Bezug auf die Entfremdung/Entfernung der Menschen von der Natur und des Speziesismus) wider, was den Lesespaß zusätzlich erhöht hat. Kielings Waldschule klärt über die Natur, den Wald, die Tiere und die Rolle von uns Menschen auf. Für Naturliebhaber, aber auch solche die es werden wollen, eine schöne Sache.


Ich hör’ auf mein Bauchgefühl: Das geheime Wissen unserer Bauchorgane (18,00€)

(als ebook 13,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Ganzheitliche Betrachtung unserer Bauchorgane & eine Fülle an Wissen

Mit einem Wissensmix aus Schulmedizin und ganzheitlicher Betrachtung werden unsere Bauchorgane Darm, Leber, Milz, Magen und Nieren vorgestellt. Für jedes Organ werden hilfreiche Übungen, Tipps und umfangreiches Wissen vermittelt, um es langfristig zu stärken und die eigene Wahrnehmung zu sensibilisieren.

In einigen Rezensionen wird dem Buch ein Hauch von Esoterik unterstellt. Esoterik hat meist ja eher eine negative Konnotation. Ich persönlich empfinde das Buch aber nicht als “abgehoben esoterisch”, sondern im Gegenteil sind das vermittelte Wissen und die Übungen zur Selbstwahrnehmung und Entspannung / Förderung der Organe sehr bodenständig. Denn es wird jeweils erklärt, wofür was gut ist und was erreicht werden kann. Darüber hinaus fühlt man bei der Durchführung der Übungen (z.B. bei der Zwerchfellübung) auch SOFORT, dass es stimmt, was im Buch behauptet wird. Darüber hinaus werden immer auch mehrerer Lösungsansätze (z.B. TCM, Ayurveda oder Schulmedizin) angeboten, so dass jeder Interessierte die für sich passenden Ansätze wählen kann.

Hilfreich sind zudem die Bebilderungen für die beschriebenen Übungen. So lässt sich alles “idiotensicher” Zuhause nachmachen. Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und ich möchte es in Zukunft immer mal wieder lesen, um einzelne Übungen im Alltag zur Prävention und Sensibilisierung zu wiederholen.


How not to diet – Dr. Michael Greger ( 26,00€)

(als ebook 19,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

DAS Buch zum Thema Ernährung (und für mich das “Vergiss typische Diäten” Manifest)

Ich habe von Dr. Michael Greger bereits viel gehört, einige seiner Videos gesehen und viel auf seiner Seite nutritionfacts.org recherchiert, wenn es um Ernährungsfragen ging. Das Buch “How not to diet” ist in Deutschland erst vor wenigen Tagen erschienen, ich hatte aber das Glück die ebook Version bereits im Vorfeld lesen zu dürfen.

Obwohl ich das Buch bereits seit Anfang April habe, habe ich die 752 Seiten noch nicht vollständig durchgelesen. Ich kann aber schon jetzt sagen, dass mich bisher (ich bin auf Seite 612 😉 ) jede Seite hellauf begeistert hat. Für mich ist “How not to diet” DAS Buch zum Thema Ernährung und die Bestätigung dafür, wie sinnlos typische Diäten sind.

Das Buch ist voller wissenschaftlich bewiesener Erkenntnisse, rund um das Thema Ernährung. Zwar beziehen sich viele Fakten, insbesondere in Bezug auf die Inhaltsstoffe gewisser Lebensmittel, vor allem auf die USA, das Meiste lässt sich aber nahezu 1:1 auf Deutschland übertragen. Mein Mann und ich lesen das Buch momentan jeden Abend und sind noch nie so sehr von einem wissenschaftlichen Buch begeistert gewesen, wie von diesem. Nicht zuletzt sicher auch, weil es, in Bezug auf eine pflanzliche Ernährungsform und eine generell gesunde Ernährung, unsere Philosophie nicht nur teilt, sondern auch bestätigt.


Kräuterkunde – Wolf Dieter Storl (14,80€)

(als ebook 11,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Hintergründe, Geschichte und Nutzen der Kräuterkunde & der Rolle des Menschen

Ich mag Wolf-Dieter Storl und seine Sicht auf die Natur sehr. Ein Buch habe ich bisher allerdings noch nie von ihm gelesen. Dieses hier ist einer seiner “Klassiker”. Die Erstauflage erschien 1985 in meinem Geburtsjahr und wurde in diesem Jahr als Schmuckausgabe* neu überarbeitet. Viele erhoffen sich bei diesem Buch ein Nachschlagewerk in den Händen zu halten, das ihnen verschiedene Kräuter erklärt.

In diesem Buch geht es aber um die Hintergründe, die Geschichte & Nutzen der Kräuterkunde und die Rolle des Menschen. Es ist ein Buch, das in die Tiefe geht, aber eher in die Tiefe dessen, was uns oft verborgen bleibt. In einer Rezension (wegen der ich mich für dieses Buch entschied) schrieb jemand: “Es ist ein überwältigendes Buch! Mit unglaublichem erzählerischem Geschick und großer fachlicher Kompetenz führt Storl seine Leser durch die Welt der Pflanzen und deren Wirkungen. Er schafft es mit beinahe spielerischer Leichtigkeit, medizinisches Wissen und eben solche Fachausdrücke mit botanischen, spirituellen und kulturanthropoligischen Gesichtspunkten zu verbinden. Storl führt den Leser durch die Zeiten, durch verschiedenste Kulturen, erzählt Geschichten rund um Pflanzen, greift auf Wissen anderer Kräuterkundiger zurück und bringt sein eigenes Erleben mit den Pflanzen ein.” Das bringt es genau auf den Punkt.

Ich habe sehr viel Hintergrundwissen erhalten und mich in meinem tiefen Band zur Natur bestärkt gefühlt. Außerdem wird auch auf die Entfremdung der Menschen (und hier speziell auch der Medizin!) von der Natur und deren Heilwirkung eingegangen. In vielen Bereichen haben mich die Erzählungen dazu angeregt, auch mein eigenes Verhalten zu reflektieren, um die gesellschaftlich und kirchlich antrainierte Entfremdung von der Natur, noch zu verkleinern.


Das Essenz-Modell – Jürgen Dluzniewski (19,70€)

(als ebook 13,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Die eigene Urwunde & Lebensaufgabe verstehn & entdecken

Das Wort “Urwunde” und die Resonanz, die es in mir verursacht hat, war hier der Grund dafür, dass mich das Buch näher interessiert hat. Ich hatte direkt eine Idee davon, wie meine Urwunde aussehen könnte und worum es geht, konnte sie direkt spüren und wollte mehr wissen.

Das von Jürgen Dluzniewski entwickelte “Essenz-Modell” besteht aus sieben sogenannten “Essenzen”: Urwunde, Überlebensstrategie, Belohnung, Trigger-Reaktion, Einzigartigkeit, Werte und dem Beitrag für die Welt. Ziel ist es, jede einzelne Essenz wahrzunehmen und zu verstehen und so auf eine neue Art und Weise zum eigenen Wirken & Sein zu gelangen.

Die Erkenntnisse, die mir das Buch ermöglicht hat, haben mich tief beeindruckt und mir sehr geholfen, mein Verhalten und meine Gefühle im Alltag zu verstehen und gleichzeitig zu sehen (und anzuerkennen) welches Licht ich in diese Welt trage. Das Ganze geschieht mit Hilfe von Erklärungen, Übungen, Meditationsberichten und Berichten von Klienten, die mithilfe dieses Modells bereits ihre Lebensaufgabe gefunden haben.

Dieses Buch präsentiert erstmalig die Funktions- und Wirkweise des Essenz-Modells in geschriebener Form und macht sie so einem breiteren Publikum zugänglich. Angereichert mit Übungen und Meditationen sowie zahlreichen Erlebnisberichten von Menschen, die mithilfe des Essenz-Modells ihre wahre Lebensaufgabe entdeckt haben, erhält der Leser einen praktischen und effektiven Einstieg in die Ergründung und das Verständnis der bisher unbewussten Zusammenhänge des eigenen Lebens.

Überrascht hat mich vor allem, wie Urwunde, Überlebensstrategie, Belohnung und Trigger-Reaktion mit meiner Einzigartigkeit, meinen Werten und meinem Beitrag für diese Welt zusammen hängen. Mir hat das Buch nochmal auf ganz andere Art und Weise dabei geholfen, mich zu entdecken und zu verstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.