Buchtipps

Buchinspiration März 2019

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.

Meine Buchinspiration ist recht beliebt bei Euch, so möchte ich Euch die Bücher, die ich die letzten Monate gelesen habe, natürlich nicht vorenthalten! Auf geht’s! 🙂

Ich werde fliegen (17,00€)

Dana Czapnik, Heyne Verlag, 11.03.2019 Das Buch “Ich werde fliegen” ist ganz neu auf dem deutschen Markt. Es erzählt die Geschichte von Lucy Adler, die darum kämpft, ihren Platz in einer Welt zu finden, in die sie nicht so ganz hinein zu passen scheint. Ich finde insbesondere Lucy als Charakter wirklich interessant und inspirierend dargestellt. Ihre Geschichte, in Form ihrer Veränderung und der Grenzen, die sie durchbricht, macht das Buch für mich zu einer runden Sache. Vor allem Leser, die das Gefühl von “fehl am Platz sein” und “nicht wissen wohin man gehört” kennen, werden sich in diesem Roman wieder finden. Zwischenzeitlich plätschert die Geschichte, für meinen Geschmack etwas (zu) seicht, vor sich hin, das gleicht die ansonsten aber sehr ehrliche und humorvolle Darstellung von Lucy aber aus. Und obwohl es ein Jugendroman ist, finde ich ihn auch für Erwachsene wirklich gut lesbar. Einige Dinge erschließen sich vermutlich sogar nur mit einer gewissen Reife.


Was dich berührt – ist ein Teil von dir (15,00€)

Uwe Pettenberg, Kamphausen Media GmbH, 18.02.2019  

Das Buch gefällt mir außerordentlich gut. In vielen Bereichen finde ich mich wieder und die Fragen sind eingeschlagen “wie eine Bombe”. Ich bin gerade noch dabei, den zweiten Teil komplett durch zu arbeiten, ich kann aber schon jetzt sagen, dass es mir geholfen hat. Dabei gewisse Verhaltensweisen zu verstehen, aber vor allem auch tiefer in mich zu gehen und das zu streicheln, was mich wirklich innerlich berührt. Was liegt dahinter? Was will gesehen werden? Was berührt mich denn da genau?

Ich hab mich auf vielen Seiten bereits wieder gefunden, war manchmal regelrecht erschrocken über die “Treffsicherheit” der erwähnten Charakterzüge und Lebensereignisse. Große Empfehlung!


Die Smartphone Epidemie (20,00€)

Manfred Spitzer, Klett Cotta Verlag, 17.02.2019  

Genau mein Ding, mit genau den Fakten die ich gesucht habe. Ein Werk, dass insbesondere alle Eltern gelesen haben sollten bzw. das eigentlich insgesamt zur Pflichtlektüre werden sollte. Mir hat es einmal mehr gezeigt, wie sorglos mit den Auswirkungen der “neuen Medien” umgegangen wird. Über wie viel gar nicht oder nur sehr selten gesprochen wird und welche Auswirkungen der krasse Konsum wirklich hat.

Es ist erschreckend, wie sich das Smartphone, selbst wenn es gar nicht aktiv genutzt wird, auf sämtliche Bereiche in unserem Leben auswirkt. Ich wusste es eigentlich schon vorher, wurde jetzt aber nochmal deutlicher “belehrt” und in meiner Entscheidung, kein privates Smartphone mehr zu nutzen, bestärkt.


Mein Leben mit Martha (18,00€)

Martina Bergmann, Eisele Verlag, 22.02.2019   “Mein Leben mit Martha” hat mich sehr berührt und tief beeindruckt. Eine außergewöhnlich, inspirierende und wegweisende Erzählung, die mich in ihren Bann gezogen hat. Ich habe großen Respekt und Achtung vor dieser ungewöhnlichen Lebensgemeinschaft. Vor allem aber vor dem, was das Buch so großartig macht: es ist nämlich nicht das Drama, das unweigerlich dazu gehört, wenn man mit Krankheiten insgesamt in Berührung kommt, das diese Geschichte prägt, sondern die tiefe Verbindung zwischen Martina, Martha und Heinrich. Der Respekt, die Liebe, die Freundschaft, die Toleranz, die beinah bedingungslose Zuwendung und die Tatsache, dass es in diesem Buch eher darum geht, was “dazwischen” passiert. Die kleinen Momente, Wunder und Geschichten die uns verbinden. Das Talent/ der Wille, die Menschen so zu nehmen und zu verstehen, wie sie jetzt sind. Das Glück und die vielen schönen Gefühle, die immer mitschwingen dürfen und da sind. Martina ist für mich eine absolut bewundernswerte, selbstlose Frau und ihr Buch sehr lesenswert. Für alle, die mit der Thematik in Berührung kommen, neue Sichtweisen, Denkanstöße und Mutmacher brauchen, aber auch für die, die sich insgesamt für unkonventionelle Lebensweisen und eine Geschichte voller Liebe interessieren.

Du musst nicht von allen gemocht werden (10,00€)

Ichiro Kishimi Fumitake Kokga, rowohl Taschenbuch, 18.12.2018

Der Schreibstil des Buchs “Du musst nicht von allen gemocht werden” ist im Dialog-Stil etwas gewöhnungsbedürftig. Fernab dessen ist dieses Buch aber großartig! Es beschäftigt sich mit der Lehre Alfred Adlers, bekannt als Begründer der Individualpsychologie. Das klingt erst mal trocken, ist aber alles andere als eine langweilig theoretische Abhandlung Adlers Lehre oder ein typischer Lebensratgeber.

Begeistern konnte mich das Buch vor allem durch seine Vielzahl (für mich) neuer Denkweisen und Blickwinkel. Ich habe beim Lesen, soweit ich mich entsinne, noch nie so viele AHA-Momente gehabt und so intensiv über das Geschriebene und meine Beziehung dazu nachgedacht, wie hier. Und kein Buch hat mein Denken und Handeln so positiv und nachhaltig geprägt.

“Du musst nicht von allen gemocht werden” ist meine absolute OBER-Empfehlung insbesondere für all diejenigen, die sich als Opfer ihrer Vergangenheit, ihrer Erfahrungen, Erlebnisse und dem Verhalten / der Gefühle anderer Menschen sehen. Das Buch kann ein Leben komplett verändern.


Herzbalance (20,00€)

Christian W. Engelbert herbig Verlag, 14.03.2019   Wer mich ein bisschen kennt der weiß, dass ich eine “Schwäche” für medizinisch angehauchte Bücher habe. Dieses hier hat mir besonders gut gefallen, weil es eben nicht trocken-medizinisch, sondern interessant und humorvoll fundiertes Wissen vermittelt und für mich völlig neue Erkenntnisse zum Herz vermittelt. Dass wir mit dem Herzen vieles fühlen und wahrnehmen können, ist uns eigentlich ja bewusst, dass dieses Organ aber so unfassbare Eigenschaften und komplexe Möglichkeiten hat, hat mich doch beeindruckt. Im Buch erfährt man mehr zum Zusammenspiel mit anderen Organen, aber auch zu theoretischen und später auch praktischen Heilmethoden bzw. Herztrainings, die jeder zu Hause durchführen kann, um das eigene Herz zu stärken und die Gesundheit zu erhalten. Ein wirklich spannendes Buch für alle, die mehr wissen wollen.

30 Minuten Wertschätzung (8,90€)

Dörte Huth, GABAL Verlag, 4.03.2019     Die Bücher von Dörte Huth mag ich wirklich gerne, weil sie leicht verständlich und im Fall der “30 Minuten”-Reihe auch schnell zu lesen sind. In diesem Fall geht es um das Thema Wertschätzung. Ein kleiner, interessanter Ratgeber und Wegweiser, um im Alltag wertschätzender zu kommunizieren, aber auch insgesamt mehr Respekt und Toleranz in das eigene Leben zu bringen. Umgekehrt wird auch darauf eingegangen, ob man sich selbst wertschätzt, mit welchen Verhaltensweisen man Wertschätzung verhindert und wie man eine dauerhafte Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber etablieren kann.

Schmerz, Liebe, offene Weite (17,00€)

Chökyi Nyima Rinpoche, Patmos Verlag, 18.02.2019 Ein weiteres Buch über die Grundlagen des Buddhismus, aber eins der wirklich wertvollen Bücher. Für alle Themen des Buddhismus (auch z.B. in Bezug auf die Vergänglichkeit, den Schwermut, Ermächtigung, Übungen, Zeit usw.) gibt es kleine Päckchen mit einer Erklärung der wesentlichen Strukturen und Gedanken. Für mich hat sich durch das Buch die Faszination und das Interesse am Buddhismus insgesamt weiter entfacht. Besonders gefällt mir, dass man nicht nur “stumpfe Informationen” über den Buddhismus erhält, sondern andere Sichtweisen auf Themen bekommt, inspiriert wird und durchaus auch ein bisschen über sich selbst lernt. Das Cover mit dem strahlenden Chökyi Nyima Rinpoche zieht mich weiterhin in seinen Bann und sorgt dafür, dass ich das Buch immer mal wieder zu Hand nehme, um darin zu stöbern 🙂 Wer sich für den Buddhismus interessiert, macht mit diesem Buch absolut nichts falsch.
Das könnte Dir auch gefallen: 100 Tage Selbstfindung (9,99€)

Mein eigenes Selbstfindungsbuch mit 100 Fragen zur Reflexion. Was andere dazu denken könnt Ihr u.a. HIER nachlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.