Buchtipps

Buchinspiration Dezember 2019

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.

Für den Dezember habe ich es doch noch geschafft, neue Buchinspirationen für euch festzuhalten. Für 2019 wird das aber nun wirklich der letzte Artikel dieser Art sein. Für das neue Jahr stehen aber schon die ersten Neuzugänge in den Startlöchern. Das erste Exemplar hab ich schon angelesen. Was habt Ihr die letzten Monate gelesen? Habt Ihr Empfehlungen, die unbedingt auf meine “to-read” Liste* sollten?

Entdecke dich: 54 inspirierende Karten – Elena Brower(14,99€)

Sooo schön!

Ich liebe Inspirationskarten und finde die Karten von Elena Brower, passend zum Achtsamkeits Journal* wirklich sehr gelungen. Neben den 54 bedruckten Karten, auf denen Sprüche, Übungen oder Anregungen zu finden sind, gibt es vier Karten, auf denen nur das Aquarell zu finden ist. Diese können selbst beschriftet oder auf andere Art und Weise genutzt werden.

Mir gefallen die Karten einerseits optisch, weil ich Aquarelle gerne mag, andererseits gefallen mir aber auch die unterschiedlichen Anregungen, die sich auf den Karten finden lassen. Ich ziehe wirklich gern eine Karte. Mit dem beigelieferten “Ständer” lassen sich die Karten einzeln oder gesammelt aufstellen, das fand ich irgendwie auch ein nettes Extra.

Kundalini Yoga als Seelenreise: Das Praxisbuch zur Psychosomatik der Wirbelsäule (17,99€)

(als ebook 16,99€ via Kindle Unlimited – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Bis jetzt hoch interessant und spannend

Dies ist kein Buch, dass man in einer Woche durcharbeitet, nicht zuletzt da die Seelenreise selbst exakt 1040 Tage braucht (also knapp drei Jahre braucht und man in dieser Zeit das Buch immer wieder nutzt), das Buch aber erst vor kurzem veröffentlicht wurde. Ich habe es selbst also noch nicht bis zum Ende gelesen, bin aber schon jetzt so begeistert, dass ich es euch ans Herz legen möchte.

“Kundalini Yoga als Seelenreise” beschäftigt sich mit der Psychosomatik der Wirbelsäure und damit, wie man das System dahingehend heilen kann. Es vermittelt teilweise umfangreiches, teilweise auch “nur” Basis-Wissen. Im speziellen natürlich zur Wirbelsäule, aber auch zu Themen wie der Atmung, Kriyas, Asanas, Bij-Mantras oder Mudras (hier wird auch erklärt, was all das genau bedeutet). Jedem Wirbel und Teil des Rückens wird eine Zahl von 1 – 26 zugeordnet, die im Laufe des Leseprozesses bearbeitet wird. Zu jedem Wirbel gibt es entsprechende Übungen, Mantras & Erfahrungsberichte.


Warum Gedanken stärker sind als Medizin – Lissa Frankin (22,99€)

(als ebook 8,99€ via Kindle Unlimited aktuell kostenfrei – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Wie Selbstheilung funktioniert

“Mind over Medicine” wollte ich schon lange lesen, aber irgendwie hat es nie gepasst. Ich weiß schon lange, welche Kraft (sowohl positiv als auch negativ) unsere Gedanken und unsere innere Einstellung haben. Aber mit diesem Buch wird das Thema vertieft und vor allem auf einer wissenschaftlich-medizinischen Ebene fernab von “Esoterik-BlaBla” dargestellt.

Ich fand es vor allem deshalb interessant, weil viele Aspekte (z.B. der Zusammenhang zwischen Amygdala und Ängsten) auch während meiner Therapie immer mal wieder Thema sind. Auch dahingehend habe ich das Gefühl, vieles besser verinnerlicht und verstanden zu haben. Mag das Buch, fand es interessant und durchaus hilfreich.


Es lebe die Heldin in dir – Kerstin Werner (9,95€)

Kerstin Werner macht mir Angst

Wann immer ich ein Buch von Kerstin lese, schlägt es ein wie eine Bombe. Bei “Es lebe die Heldin in dir!” dachte ich erst, dass dieses Buch mir vielleicht nicht so gefällt und es nur ein Sammelsurium unterschiedlicher Mutmacher sein könnte.

Recht erwartungslos schlug ich die erste Seite auf (es war Seite 120, für alle die das Buch lesen werden) und stellte etwas erstaunt fest, dass dieser Text explizit für mich hätte geschrieben sein können. Noch während ich “Zufall” denken wollte, fiel mir Kerstins Karte, die seit zwei Jahren an meinem Schreibtisch steht, ins Auge: “Es gibt keine Zufälle im Leben. Es fällt einem zu, was fällig ist.” Aha.

Ich schlug die nächste Seite auf, um sie quer zu lesen. Und die nächste und nächste und nächste. Manche Mutmacher von Kerstin treffen so sehr zu, dass es weh tut sie zu lesen. Andere treffen weniger. Insgesamt würde ich den Untertitel des Buchs von “60 Mutmacher” zu “60 Augenöffner” ändern wollen. Denn das sind die Texte in diesem Buch.

Und ja, Kerstin Werner macht mir Angst 🙂 Weil sie mit jedem Buch, das ich von ihr lese, meinen Nerv trifft. Das gilt übrigens auch für ihr neues Kinderbuch”Friedolin – Bist du auch ein Naturfreund?*”, das Kinder wunderbar über die Folgen der Umweltverschmutzung für die Natur aufklärt und dazu aufruft, achtsamer mit der Umwelt umzugehen. Ich hab das Buch den Kindern einer Freundin geschenkt (und als SUPER-Freundin natürlich auch vorgelesen) und find* es wirklich toll.


Inspiriertes Schreiben – France Gauthier ( 16,20€)

Nicht so mein’s

Ich habe vom Inhalt des Buchs etwas völlig anderes erwartet. Unter “inspiriertes Schreiben” stellte ich mir etwas intuitives, tiefsinniges aber nicht spirituelles vor. Letzteres ist thematisch vorherrschend in diesem Buch und einfach nicht so mein Thema. Die Autorin meint mit “inspiriertem Schreiben” eher Botschaften des Universums zu empfangen und zu Papier zu bringen. Mir gefiel dahingehend nicht, wie das Ganze dargestellt und beschrieben wurde.

Es geht sehr viel (für mich zu viel) über die Träume, Gedanken und Erlebnisse der Autorin, sowie ihre ersten Texte und weniger um eine Einführung in das Thema selbst. Zumindest eben nicht auf der Ebene, die ich mir gewünscht hätte.

Die Grundtechnik “einfach schreiben und nicht zensieren” ist nichts Neues, gerade beim Journaling wird sie ja immer wieder angewandt und erklärt, sie bekommt hier mit “Inspiriertes Schreiben” lediglich einen anderen Namen.


Sorge dich nicht, frage! – Gaur Gopal Das (15,00€)

(als ebook 12,99€ via Kindle Unlimited aktuell kostenfrei – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Inspirierend & hilfreich

Braucht die Welt noch mehr “So wirst du glücklich”-Ratgeber? Ich finde, wenn sie so sind wie “Sorge dich nicht, frage” dann definitiv: JA! Ich bin absolute Meisterin im Sorgen und arbeite hart daran, mehr Leichtigkeit in meine Gedanken zu pflanzen. Gaur Gopal Das bringt mit seinem Buch einen weitere Funken, der diese Leichtigkeit leichter macht. “Why worry?”

Auf einer Seite gibt es ein Schaubild mit drei Fragen.

“Hast Du ein Problem im Leben?” Bei einem “Nein” landet man bei “Warum sich dann Sorgen machen?” Bei einem “Ja” landet man bei: “Kannst Du etwas dagegen tun?” und hier bei “Ja” oder “Nein” wieder bei “Warum sich dann Sorgen machen?” Das finde ich SO treffend, inspirierend und hilfreich. Diese Art der offensichtlichen Leichtigkeit, zieht sich durch das gesamte Buch. Man denkt immer erst “Ja, verdammt. So ist es. Das ist doch scheiße, oder nicht?” und im nächsten Augenblick kommt Milde rein und man fragt sich, wo eigentlich das Problem ist. Tolles Buch, das mein Leben sehr bereichert hat.


Vadims Schamanischer Kalender – Vadim Tschenze (14,99€)

(als ebook 11,99€ via Kindle Unlimited aktuell kostenfrei – 1 Monat Probemitgliedschaft*)

Schöne Inspiration für Rituale

Ich habe mir dieses Buch als Inspirationsquelle für Rituale besorgt und weil ich den Gedanken an einen “immerwährenden” Kalender schön fand. Für jeden Tag im Jahr gibt es eine Tagesenergie, eine Schutz-Zahl, das Vetucha-Amulett, ein Ritual, einen Tagesenergie-Tipp, Informationen zum Charakter und den prägnantesten Lebensumbrüchen, sowie zu den spirituellen Stärken.

Ich empfinde die Charaktereigenschaften und prägnantesten Lebensumbrüche als sehr treffend, viele der Rituale finde ich richtig spannend und lehrreich. Ein schönes Buch für alle, die dahingehend ihren Bücherbestand und Inspirationsquellen erweitern möchten.

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.